Wie stärke ich meine Abwehrkräfte? Corona, Influenza & Co

In der aktuellen Berichterstattung fehlt leider ein zentraler Aspekt für den Schutz gegen Corona, Influenza & Co: Ein funktionierendes und aktives Immunsystem durch eine ausreichende Versorgung mit Mikronährstoffen wie Vitamin C, Vitamin D, Vitamin A, Zink und Selen.

Der Apotheker Uwe Gröber zählt zu den führenden Mikronährstoffexperten im deutschsprachigen Raum. Neben seiner medizinisch-wissenschaftlichen Beratungstätigkeit liegt sein Engagement in der Aus- und Fortbildung von Apothekern, Ärzten und Ernährungswissenschaftlern.

Im Gespräch in diesem Video zwischen Apotheker Uwe Gröber und Prof. Dr. med. Jörg Spitz geht es um genau diese Versorgung mit wichtigen Mikronährstoffen für das Immunsystem und der Frage, wie jeder Einzelne seine Abwehrkräfte und sein Immunsystem stärken kann, um optimal gegen den Coronavirus und auch Influenza geschützt zu sein. Insbesondere die medizinischen Aspekte werden dabei ausführlich und kompetent beleuchtet.

Folgende Themen werden dabei sachlich thematisiert und fachkundig zwischen den Leitern der Akademie für menschliche Medizin und der Akademie für Mikronährstoffmedizin besprochen:

  • Vitamin C für das Immunsystem: Wie komme ich an genug Vitamin C durch meine Ernährung oder brauche ich Nahrungsergänzungsmittel?
  • Einblicke zu Vitamin-C-Infusionen bei COVID-19 Erkrankten durch 12g Vitamin C intravenös – Schnittmengen und Synergien von Vitamin D und Vitamin C
  • Alles rund um das extrem wichtige Vitamin A und die Bedeutung für das Immunsystem – Der Zusammenhang zwischen Vitamin A und Zink
  • Alles wichtige zu Zink und Selen inklusive konkreter Empfehlungen – und vieles mehr…

Wie verbessere ich meine psychische und physische Lebensqualität mit Mikronährstoffen

1. Vitamin C
Vitamin C-Mangel erhöht Risiko und Schwere von viralen Infektionen (z.B. Influenza), steigert Zytokin-Belastung und Entzündung. Supplementierung von Vitamin C verbessert die lokomotorische Dysfunktion der Neutrophilen, wirkt antientzündlich und verkürzt künstliche Beatmungsdauer auf Intensivstationen. In der chinesischen Stadt Wuhan, die besonders stark von Covid-19 betroffen war, laufen derzeit klinische Studien mit Vitamin C-Infusionen bei Lungenentzündungen aufgrund positiver Effekte bei einzelnen Covid-19-Patienten.

Dosierung in der Prävention
Zur Vorbeugung einer Virusinfektion der Atemwege sollten Jugendliche und Erwachsene 100-200Vitamin C pro Tag mit der Ernährung (z.B. Stachelbeere, Paprika, Kiwi, Brokkoli) zuführen. BeiGesunden fuhrt die Vitamin C-Aufnahme von 200 mg pro Tag zu optimalen Blutspiegeln für dieSchlagkraft von Immunzellen (≥ 70 μmol/l).

2. Vitamin A/D
Pandemischer Vitamin D-Mangel (< 20 ng/ml) in Europa sowie Ernährungserhebungen in Deutschland zeigen bei 10-20% der Bevölkerung unzureichende alimentare Versorgung mit Vitamin A (Retinol).Realistischer Umwandlungsfaktor von Pro-Vitamin A (Betacarotin) in Vitamin A (Retinol) etwa 36 zu 1, d.h. 36 mg Betacarotin = 1 mg Vitamin A. Zudem haufiger Polymorphismus der BCMO der Umwandlung stark beeinträchtigt, der etwa 40-50% der weisen Europaer betrifft.

Fur die mukosale Immunität des Respirationstraktes, des Gastrointestinaltraktes und Urogenitaltraktes ist Vitamin A das bedeutendste Vitamin. Das Ansprechen und die Effektivität einer Impfung wird durch die beiden Prohormone Vitamin A und D verbessert. In ihrer Hormonform starken beide Vitamine das Immunsystem und wirken meist zusammen über denselben Rezeptor.

Dosierung in der Prävention
Zur Vorbeugung einer Virusinfektion der Atemwege sollten Jugendliche und Erwachsene 40-60 IE Vitamin D pro kg KG pro Tag supplementieren. Auch die Supplementierung von 40-60 IE Retinol pro kg KG pro Tag (z.B. Retinol haltiges Ol, 500 IE Vitamin A pro Tropfen) ist empfehlenswert.

3. Selen
In Deutschland erhält ein Erwachsener bei ausgewogener Ernährung kaum mehr als 50 μg Selen proTag, da unsere Lebensmittel in der Regel nur wenig Selen enthalten. Aktuell sprechen Wissenschaftler der ETH Zürich in der renommierten Fachzeitschrift PNAS 2017 eine Frühwarnung aus: Weltweit leiden etwa eine Milliarde Menschen an Selenmangel (< 100 μg/l). Die Provinz Hubei zahlt, wie viele Provinzen in China (z.B. Sichuan, Shaanxi) zu den Selenmangelgebieten mit einem sehr geringen Selengehalt der Boden.

Ein Selenmangel (< 100 μg/l) schwächt im Allgemeinen das Immunsystem und reduziert damit dieChance des Körpers, mit dem Virus fertig zu werden. Zusätzlich kann ein Selenmangel Mutationen eines Virus fördern, dies konnte am Beispiel des Influenzavirus gezeigt werden. Auch kann ein Selenmangel für einen schwereren Krankheitsverlauf verantwortlich sein, da sich Viren bei einem Selenmangel schneller im Körper vermehren und ausbreiten können.

Dosierung in der Prävention
Zur Vorbeugung einer Virusinfektion der Atemwege sollten Jugendliche und Erwachsene 100 – 200μg Selen als Na-selenit pro Tag (~ 1,5-2 μg pro kg KG pro Tag) zufuhren. Ein gesunder Selenspiegel im Blut liegt bei 130-150 μg/l (Serum).

4. Zink

Häufige unzureichende Versorgung mit Zink durch die in Mischkost enthaltenen Phytate, welche Zink binden können. Für ein schlagkräftiges Immunsystem ist Zink von zentraler Bedeutung. Zink regelt uber 3000 Enzyme in unserem Körper. Das Spurenelement steigert sowohl die zellulare als auch humorale Immunabwehr und regelt den Stoffwechsel von Vitamin A.

Ein Organismus mit bereits geschwächtem Immunsystem bietet Viren ein ideales Milieu, um sich zu vermehren. Zink hat eine direkte antivirale Wirkung. An der Oberfläche von beispielsweise Rhinoviren konnten zahlreiche Bindungsstellen für Zink nachgewiesen werden. Es blockiert die Virusvermehrung und das Andocken des Virus an die Rezeptoren auf den Schleimhäuten, über die der Erreger in die Wirtszelle eindringt.

Dosierung in der Prävention
Zur Vorbeugung einer Virusinfektion der Atemwege sollten Jugendliche und Erwachsene 0,25-0,5 mg Zink pro kg KG pro Tag (z.B. 15-20 mg) zuführen. Bewährt haben sich Zink-Lutschtabletten.

Autor: Uwe Gröber, Medizinisch-wissenschaftlicher Leiter der Akademie für Mikronährstoffmedizin

Literatur

Grober U, Kisters K, Corona, Influenza & Co. Wie ich mein Immunsystem effektiv mit Mikronahrstoffen starke –

ein Patientenratgeber, 24 S., Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft, Stuttgart, 2020 (erscheint im April 2020)

Grober U, Holick MF, Vitamin D: Die Heilkraft des Sonnenvitamins. 4., aktualisierte Aufl., 490 S.,

Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft, Stuttgart, 2020

Copyright: Akademie fur Mikronährstoffmedizin (AMM) und Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft, 2020.

Comments

Leave a Comment